zum Inhalt

21.07.2017

Lauf ins Leben 2017

In diesem Jahr fand der Lauf ins Leben am 15. und 16.07. statt

948 Teilnehmer nahmen am Lauf des Lebens teil, unter ihnen Mitglieder der Eckernförder Werkstatt. Auch Ministerpräsident Daniel Günther und Johann Wadephul (CDU-Bundestagsabgeordneter) waren unter den Läufern. 33.600 Euro konnte man der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft als Spende überreichen. Hauptsponsor des Landes waren in diesem Jahr übrigens die Imland-Kliniken.

Bekannt ist der Lauf schon lange und ist doch jedes Jahr wieder neu und interessant. Der emotionalste Höhepunkt des Laufs ist nach wie vor die abendliche Kerzenzeremonie. Die Innenbahn der Laufstrecke wird mit etwa 400 angezündeten Sturmleuchten versehen. Die Läufer vesammeln sich, gehen eine Runde schweigend und denken dabei an ihre Lieben, an Verstorbene und Erkrankte. Wobei das der einzig stille Moment beim 22-stündigen Lauf ist. Meist herrscht ausgelassene Stimmung unter den Teilnehmern. Verschiedene Musiker sorgten kostenlos für musikalische Untermalung, hinter der Bühne konnte man Spiele und Schwertkämpfe ausprobieren.

Dieses Jahr liefen die Teilnehmer aber nicht nur gegen den Krebs an, sondern auch gegen Polio. Alle Flaschendeckel wurden gesammelt. Hatte man 500 Deckel zusammen, wurde eine Impfung vorgenommen.

zurück zur Übersicht