zum Inhalt

12.11.2016

Bundesteilhabegesetz

Kundgebung vor dem Reichstag Berlin

Am 7. November 2016 übergaben drei Fachverbände für Menschen mit Behinderung - Bundesverband evangelische Behindertenhilfe, Bundesverband anthroposophisches Sozialwesen sowie Bundesverband Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie - bei einer Kundgebung unter dem Motto "TEILHABE - jetzt erst Recht!" ihre Kernforderungen zum Bundesteilhabegesetz an die Politik.

Unter den rund 5.000 Menschen mit und ohne Behinderung oder psychischer Erkrankung waren auch Mitarbeiter und Beschäftigte der Eckernförder Werkstatt, um gegen den aktuellen Gesetzesentwurf zu protestieren. Denn dieser Entwurf beinhaltet Regelungen, die auch aus Sicht der Fachverbände keinesfalls akzeptiert werden können, da sie zu Verschlechterungen für die behinderten Menschen führen würden (siehe auch Fotogalerie).

zurück zur Übersicht